TRIC Modul

Raumautomation nach VDI 3813

TRIC Modul

Raumautomation nach VDI 3813 Blatt 2 und 3

TRIC-Modul Raumautomation nach VDI 3813 Blatt 2 und 3

Die Raumautomation von modernen Gebäude erfordert eine gewerke- bzw. anlagenübergreifende Automatisierung und Funktionssteuerung für die jeweiligen Teilbereiche. Üblicherweise werden diese in der Gebäudeautomation (GA) in beispielsweise Räume, Flure, Fassaden etc. unterteilt. 

TRIC® bietet die Möglichkeit, vorhandene Funktionsblöcke sowie die Definition von Konnektorpunkten der physikalischen Geräte frei zu erweitern. Hierfür steht ein umfangreicher Werkzeugkasten zur Verfügung, der dank unterschiedlicher Funktionen den gesamten Arbeitsbereich der Raumautomation abdeckt.  

Hierzu zählen unter anderem die Erstellung eigener Funktionsblöcke und direkter Verbindungslinien. Des Weiteren können hiermit sämtliche Verknüpfungen ausgedrückt werden. Konnektorpunkte und Parameter können frei definiert und im Bereich der technischen Information abgelegt werden. 

Die Vorteile der Raumautomation 

Eine durchgängige und konsequente Raumautomation trägt maßgeblich zur deutlichen Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden bei. In der Regel gibt es hier großes Optimierungspotenzial, was die Energieeffizienz von Gebäuden betrifft. Beispiele hierfür sind die Bereiche Heizung/Kühlung sowie Beleuchtung und Beschattung. 

Zu den Anforderungen an die Raumautomation gehören neben der reinen Wirtschaftlichkeit auch noch die Faktoren der Nachhaltigkeit und Flexibilität. Für jedes Gebäude muss eine individuelle Lösung geschaffen werden, um die besten Ergebnisse erzielen zu können. Jedes Projekt unterscheidet sich hinsichtlich seiner eigenen Grundlagen, wie auch den Herausforderungen und gewünschten Ergebnissen. 

Des Weiteren sollen, wie der Name schon sagt, möglichst der Großteil aller technischen Abläufe im Gebäude automatisiert ablaufen können. Von Beleuchtung und Sonnenschutz bis hin zu Heizungs-/Lüftungs-Anlagen. Eine wichtige Rolle hierbei spielen Sensoren und Aktoren, um die Lösung weg von einer manuellen, lokalen Bedienung hin zu einem automatisierten Gebäude zu ebnen. 

Von entscheidender Bedeutung für den Erfolg einer Raumautomation ist eine konsequente und verständliche Kommunikation innerhalb des gewählten Systems. TRIC® setzt mit seinem Modul "Raumautomation" auf eine eindeutige Bezeichnung der unterschiedlichen Elemente und sorgt somit für einen zweifelsfreien Dialog. Dies gilt sowohl für die interne als auch die externe Kommunikation, wie Sie dem unteren Kapitel entnehmen können 

Projektaufteilung in der Raumautomation

Zunächst erfolgt im Zeichnungsrahmen die Aufteilung des Projekts nach Gebäude, Bereichen, Räumen, Fassaden, Segmenten etc. In den beiden oberen Bereichen dieses Rahmens werden die physikalischen Geräte definiert. Die beiden Bereiche darunter dienen dazu, die Funktionsblöcke zur Darstellung der Funktionen zu erstellen. Das Modul ordnet einen Block somit bereits beim Einfügen der vorher aufgestellten Raumdefinition zu. 

Verknüpfungen werden Kennbuchstaben und Kennzahlen zugewiesen. Um Verbindungen innerhalb einer Zeichnung darzustellen, werden Kennbuchstaben verwendet. Verbindungen außerhalb, also beispielsweise zu anderen Schemen der Raumautomation, werden wiederum mithilfe von Kennzahlen ausgedrückt. Rechteckige Verlinkungen stehen gemäß der Richtlinie VDI 3813 (Blatt 3) für Verbindungen zu Versorgungsanlagen. 

Sowohl physikalische Geräte als auch verknüpfte Funktionsblöcke werden verifiziert. Dies erfolgt durch eine Plausibilitätsprüfung auf Basis der benannten Ein- und Ausgänge und ist für zeichnungsübergreifende Verknüpfungen ebenfalls möglich. Die Software bietet zudem eine Aufsummierung aller Funktionslisten, sortiert nach Bereichs-Zugehörigkeit der eingefügten Blöcke. Dies macht Mengenangaben für jede Zeichnung nach Raum, Segment, Bereich und Gebäude etc. möglich. 

Eigene Blockbibliothek

Das Modul stellt eine eigene Blockbibliothek für Feldgeräte und Funktionsblöcke zur Verfügung. In dieser sind die Funktionsblöcke nach VDI 3813 Blatt 2 Funktionen der Raumautomation (RA-Funktionen) enthalten.  

Somit sind Sie für jegliche Herausforderungen bei Ihrem Raumautomations-Projekt gewappnet. TRIC® ermöglicht Ihnen so eine einheitliche Gestaltung, welche eine lückenlose Kommunikation ermöglicht und Reibungspunkte minimiert. 

TRIC Modul

BACnet-konforme Darstellung der Funktionsliste

TRIC Modul

GAEB-Export

TRIC Modul

Zustandsgraph nach VDI 3814-6

TRIC GmbH | Rheingaustraße 88 | 65203 Wiesbaden
Tel.: +49(0)611-18361-0 | Fax.: +49(0)611-18361-666 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright© 2022 TRIC GmbH - AutoCAD® ist ein Warenzeichen der Autodesk Inc. USA
BricsCAD® und Bricsys 24/7 sind Warenzeichen von Bricsys NV. Bricsys NV ist Teil von Hexagon AB
MERViSOFT® und TRIC® sind Warenzeichen der MERViSOFT Mervi Vaarala e.Kfr.
Alle anderen Produkte sind Eigentum der jeweiligen Warenzeicheninhaber.